Der Weltacker


Der 2000 m² Weltacker ist ein globales Projekt der Zukunftsstiftung Landwirtschaft. Der Weltacker in Nuglar wird gemeinsam getragen von der solidarischen Landwirtschaft Nuglar Gärten, dem Urban Agriculture Netz Basel und dem Verein Weltacker Schweiz.

Wir sind jetzt gut sieben Milliarden Menschen auf diesem Planeten. Unsere Zahl wächst weiter, die Erde aber nicht. Kann sie uns noch ernähren? Wenn wir die globale Ackerfläche von 1,4 Milliarden Hektar durch die Zahl der Erdenbürger teilen, ergibt das 2000 m² pro Nase. Darauf muss also alles wachsen, womit Mutter Erde uns nährt und versorgt: Brot, Reis, Kartoffeln, Obst, Gemüse, Öl, Zucker… aber auch all das Futter für die Tiere, deren Fleisch, Milch und Eier wir verzehren, das vom Acker und nicht von Wiesen und Weiden stammt. Zudem die Baumwolle für Jeans, der Tabak für Raucher und obendrein noch Bio-Gas oder Bio-Diesel und nachwachsende Rohstoffe für die Industrie.



Auf dem Weltacker Nuglar wird gezeigt, was auf 2000 m² alles wachsen kann und wie eine zukunftsfähige Landwirtschaft entsprechend den regionalen, klimatischen Bedingungen aussehen könnte, im Einklang mit Natur und Mensch. Nuglar reiht sich somit in die lange Liste von Weltäckern weltweit ein, die auf 2000 m² ihren lokalen Acker für eine internationale Geschichte zur Verfügung stellen.

Weitere Infos und Angebote des 2000 m² Weltacker

Du möchtest das Bildungsprojekt der Nuglar Gärten unterstützen? Dann werde Pate unseres Ackers!

Kontakt: nuglar@weltacker.ch


AckerErlebnisse


AckerTour

für das Erfahren und Lernen auf dem Weltacker:

In einem Rundgang über den Acker kann man sich an mehreren Posten in diverse Themen wie beispielsweise Boden, Saatgut und Bestäubung vertiefen. Die Posten werden begleitet mit anschaulichen Installationen wie einer Kompostanlage oder einem Saatguttisch.

Es finden mehrmals in der Saison öffentliche AckerTouren statt. Siehe unseren Veranstaltungskalender.

Es können AckerTouren für Gruppen gebucht werden. Eine spannender Ausflug für dein Arbeitsteam, deinen Verein, deine Familie, deine Geburtstagfeiergruppe... Auskunft: kontakt@nuglargaerten.ch


AckerSamstage

für das Mitmachen auf dem Weltacker:

Hier erhalten BesucherInnen praktische Erfahrungen und persönlichen Bezug zum Anbau, Pflege und Ernte ihrer Lebensmittel. Die anstehenden Gartenarbeiten sind vielfältig und je nach Saison unterschiedlich, mal wird gejätet, mal geheut, mal geerntet u.v.m.. Mind. 20 Durchführungen mit jeweils 7 TeilnehmerInnen. Hier wird Wertschätzung für, Wissen über und Mut zu einer nachhaltigen Landwirtschaft gefördert.


AckerSchule

für das ausserschulische Lernen:

Schulklassen können von Juni bis Oktober Exkursionen zum Thema "Mein Essen wächst nicht im Supermarkt“ buchen. Während drei Stunden lernen die Schüler/innen die verschiedenen Komponenten der Lebensmittelproduktion kennen. Von den Grundlagen des Landbaus und der Bodenkunde, über das Saatgut und die Bestäubung bis hin zur Ernte und zum Kompost. Erlebnisorientiert sollen die Lernenden die Zusammenhänge zwischen Landwirtschaft und Konsum entdecken und dabei den wahren Wert von Konsumgütern verinnerlichen. Mehr Infos hier…


AckerWoche

für das Leben und Eintauchen auf dem Weltacker:

Während der Hochsaison im Sommer sind Gross und Klein eingeladen eine Woche lang im Garten zu zelten und jeden Tag gemeinsam zu gärtnern, lernen, essen und zu geniessen. Ein vielfältiges Wochenprogramm mit allgemeiner Gartenarbeit, Workshops, Kinderprogramm und kulturellen Aktivitäten macht die Ackerwoche zum sinnlichen Bildungs- und Kulturerlebnis. Das gemeinsame (Er-)Schaffen und (Er-)leben vermittelt die wichtige Erfahrung, wie einfach und freudebringend nachhaltiges Handeln (oder spezifischer; ein nachhaltiges Ernährungssystem) sein kann, wenn es in Gemeinschaft gestaltet wird.

Nächste Daten: 03. - 10.7. 2021 ABGESAGT!!!

Kontakt: nuglar@weltacker.ch